Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen

STUDIUM / BEWERBUNG

Studium

Das Studium im Masterstudiengang „Planen - Bauen - Betreiben“ ist stärker anwendungs- als forschungsorientiert geprägt. Es befähigt die Absolventen, aufbauend auf dem im Studium vermittelten Basiswissen, sich selbständig neue Wissensbereiche im Sinne des lebenslangen Lernens zu erschließen. Die vermittelten Methoden können durch praktische Übungen während des Studiums auf neue, sich in der Berufspraxis ergebende Problemfelder übertragen werden.

Konkret werden die Absolventen in der Lage sein, eigenverantwortlich Bauwerke des konstruktiven Ingenieurbaus und technische Infrastrukturanlagen zu planen, zu entwerfen, die Herstellung verantwortlich zu leiten und zu betreiben, so dass sie den Anforderungen der Standsicherheit, der Betriebsicherheit, der Wirtschaftlichkeit, der Umweltverträglichkeit und der Dauerhaftigkeit genügen.
Die Absolventen sind in der Lage, komplexe Projekte vorzubereiten, ausführungsreif zu planen, die Durchführung zu managen sowie den technischen Betrieb zu organisieren und langfristig sicherzustellen. Die im Bachelorstudiengang vermittelten Grundlagen werden durch die Betonung der Praxisorientierung der Projekte anwendungsorientiert vertieft.

Der Master ist ein voll berufsqualifizierender Abschluss, mit dem alle Tätigkeiten des Bauingenieurwesens (vergleichbar der Qualifikation zum bisherigen Diplomingenieur (Dipl.-Ing. )) ausgeübt werden können.Der Masterstudiengang wird als konsekutiver Studiengang eingeordnet, weil er den im Fachbereich D der Bergischen Universität Wuppertal akkreditierten Bachelorstudiengang „Civil Engineering Bauingenieurwesen“ (B.Sc.) inhaltlich fortführt, vertieft und fachübergreifend erweitert.

Der neu geschaffene und akkreditierte Master M.Sc. Bauingenieurwesen "Planen - Bauen - Betreiben" hat den breiter ausgebildeten, mit wissenschaftlichen Methoden- und Verfahrenskenntnissen ausgestatteten Bauingenieur zum Ziel. Er konzentriert sich auf die integrativen Aufgaben des Bauingenieurs im konstruktiven Ingenieurbau und in der Entwicklung von Verkehrs- und Infrastruktursystemen. Er betrachtet den gesamten Lebenszyklus - von der Entwicklung der ersten Idee zu einem Projekt bis zur Optimierung des Betriebs oder den Rückbau. Eine Kunst, die heute in der Praxis nur noch wenige Bauingenieure beherrschen. So wird auf die reibungslose Ausgestaltung der Schnittstellen zwischen der Planungs-, der Bau- und der Betriebsphase besonderes Augenmerk gelegt.

Der Master dient als "second cycle degree" der Berufsausbildung. Er ist dem bisherherigen Diplomingenieur einer universitären Ausbildung ebenbürtig. Mit dem Master kann ebenfalls die professionellen Qualifikationen für eine Aufnahme in die Ingenieurkammer Bau erworben werden

Steckbrief zum Studienfach

Abschluss:

Master of Science (M.Sc.)

Beginn:

Wintersemester
Sommersemester

Dauer:

4 Semester

Zugang:

abgeschlossenes Hochschulstudium

fachspezifische Zugangsvoraussetzungen

zulassungsfrei (ohne NC)

Bewerbung

Bewerbunsunterlagen sind das Bachelorzeugnis bzw. ein Leistungsnachweis mit der aktellen Gesamtnote und mit voraussichtlichem Studienende, sowie ein Link oder eine pdf-Datei zu den Modulbeschreibungen der absolvierten Universität (Dies gilt insbesonders für den Master Verkehrswirtschaftsingenieurwesen).

Weiterführende Informationen des Studierendensekretariats der BUW:

Zweigeteiltes Bewerbungsverfahren

Zugangsvoraussetzungen für einen Masterstudiengang

Studienverlauf und Studieninhalt

Die Lehrinhalte sind darauf ausgelegt, ein breites und in ausgewählten Teilgebieten vertieftes fachliches Wissen sowie eine breite Methodenkenntnis unter Berücksichtigung unterschiedlicher wissenschaftlicher Lehrmeinungen und berufspraktischer Orientierungen so zu vermitteln, dass die Absolventen als wissenschaftlich qualifizierte Generalisten praxisbezogene Problemstellungen nach aktuellem Wissenstand lösen und innovative neue Entwicklungen vorantreiben können.
Dieser Praxisbezug wird an unterschiedlichen Schnittstellen zwischen Studium und Praxis hergestellt: in interdisziplinären Projektarbeiten bearbeiten die Studierenden u.a. Projekte mit praxisrelevanten Themen unter Nutzung wissenschaftlicher Methoden. Seitens der Universität wird befürwortet, dass die Studierenden die Master-Thesis außerhalb der Universität in enger Abstimmung zwischen Wissenschaft und Praxis anfertigen.

Spezialisierte Masterstudiengänge

Hierfür bietet die Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik in Wuppertal weitere spezifische, fachvertiefende Masterstudiengänge an. Diese sind:

Master of Quality Engineering" (Qualitätsingenieurwesen).

Master of Safety Engineering" (Sicherheitstechnik), auch mit der Vertiefung Brandschutz möglich.

Sie können aber auch nach einer Qualifizierungsphase in der Berufspraxis an die Bergische Universität zurückkehren und hier die akkreditierten Weiterbildungsstudiengänge belegen:

Master of Science (M.Sc.) Real Estate Management & Construction Project Management (REM-CPM)

Master of Business Engineering (MBE) Baubetrieb

Quicklinks

M.Sc.-Studienflyer: Informationen zum Studiengang Bauingenieurwesen (M.Sc. / Planen - Bauen - Betreiben)

Die Zentrale Studienberatung ist unter dem folgenden Link zu finden

Weitere Infos über #UniWuppertal: